JW_SS21_Wolftrail_GSM_6849_highres.jpg
JW_logo_Micro_Black_RGB.png

Die Schonung von Ressourcen und Vermeidung von schädlichen Emissionen bei der Herstellung stehen im Zentrum der Bemühungen von Jack Wolfskin.

Aus 100% Recycling-Materialien

Ein besonderer Fokus liegt auf Produkten, die aus recycelten Materialien hergestellt werden können. Mit der revolutionären Texapore Ecosphere Technologie hat Jack Wolfskin als erster Bekleidungshersteller einen zu 100% recycelten und gleichzeitig 100% wasserdichten Wetterschutz lanciert. Nicht nur Ober- und Futterstoff bestehen zu 100% aus recyceltem Polyester, sondern auch die wasserdichte Membrane. Dies, im Unterschied zu anderen Membranen, die leider nur als Sondermüll entsorgt werden können! Für die Herstellung der textilen Stoffe werden vorwiegend gebrauchte PET-Flaschen verwendet. Für Bekleidung und Accessoires wie Mütze und Handschuhe stellt Jack Wolfskin verschiedene Fleece-Stoffe (Nanuk Ecosphere) und Kunststoffwattierungen (Microguard Ecosphere) aus 100% recyceltem Kunststoff her, die genauso leistungsfähig sind, wie herkömmliche, nicht recyclierte Materialien.

100% Bio-Baumwolle und PFC-frei
Darüber hinaus stellt Jack Wolfskin seit Sommer 2019 alle Bekleidungsstücke, Rucksäcke und Taschen ohne Einsatz von PFC her, also ohne per- und polyfluorierte Chemikalien. Seit 2013 verwendet Jack Wolfskin für alle Produkte aus Baumwolle und Baumwollmischgeweben zu 100% Bio-Baumwolle aus zertifiziert ökologischer Herkunft.

Jack Wolfskin setzt nur Daunen ein, die nach den neuesten Standards und unabhängig zertifiziert werden. Auch die Merinowolle stammt ausschliesslich von artgerecht gehaltenen Schafen, was das tierquälerische Mulesing ausschliesst.

Jack Wolfskin kann sämtliche Lieferketten bis zur Herkunft zurückverfolgen und macht die Informationen auf der Firmen-­Website für alle zugänglich.