top of page
  • OUTDOORLAND

ERLEBNISBERG

Seit meiner Kindheit gehören die Berge zu meinem Leben. Schon als kleiner Knirps war ich mit meinen Eltern und Geschwistern häufig in verschiedenen Regionen der Schweiz und Alpen bergwandernd unterwegs. Als wir als Familie zum ersten Mal einen Klettersteig mit rostigen Seilen und senkrechten Leitern in den Dolomiten durchstiegen (was für ein Abenteuer...), spürte ich klar, dass ich Bergsteiger werden wollte. Klettern in Fels und Eis, abgelegene Gipfel erklimmen, Steilwände mit den Skiern befahren - all diese kompromisslosen alpinen Disziplinen, wo es um Sein oder Nichtsein geht.



Im Teenageralter genoss ich eine Grundausbildung im Bergsteigen und Skitouren. Schon bald zog es mich weiter und höher, der Bergsteigervirus hatte sich in mir festgesetzt. Schroffe Felsen, glitzernde Gletscher, messerscharfe Grate und schattige Eiswände wirkten für mich wie eine Schwerkraft, der ich mich nicht entziehen konnte und bis heute nicht kann. Zum Glück! Hier liegt all das, was mich wirklich berührt: Neuland, Herausforderungen, Grenzen, Faszination, Verzicht, pure wuchtige Natur, Einsamkeit, Stille, und Eigenverantwortung. Ob mit Freunden oder oft ganz alleine, später als Bergführer mit vielen Gruppen und Gästen, eines bleibt sich immer gleich, die tiefen, verbindenden Erlebnisse oder anders gesagt das erlebnisberg. Erlebnisberg steht für Lebensfreude, Bewegung, Spannung, Zuverlässigkeit, Vertrauen, Humor und eine grosse Portion Urtümlichkeit - all das dient mir seit je her bei meinen Tätigkeiten in den Bergen als Leuchtfeuer.



Bergführer

Thomas Pfenninger

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

WANDERJUWEL

Comments


bottom of page